20.09.2020
Banner Lippedorf Boke

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft

Jahresberichte - Infos zum Kreisschützenfest - Urkunde Schützenprivileg von 1764 entdeckt

Bei der Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Landolinus Boke standen die Berichte über die Aktionen und Veranstaltungen im Jahresverlauf, über die Kassenführung und den Schießsport im Vordergrund. Auch gab es Informationen zum Stand des bevorstehenden Kreisschützenfestes. Für eine besondere Überraschung sorgte die Information, dass die Originalurkunde mit dem Schützenprivileg von 1764 in einem Archiv entdeckt wurde.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Mit dem Schützenprivileg von 1764 wurde für die Boker Schützenbruderschaft ein lange verschollener Schatz gehoben. Günter Jürgensmeier präsentiert die Kopie der letzten Seite des Schützenprivilegs von 1764 mit der Unterschrift von Fürstbischof Wilhelm Anton von der Asseburg und dem Siegelband. Das Original der Urkunde wurde in einem Archiv wiedergefunden.

Zur Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft im Boker Bürgerhaus konnte Oberst Heinz Hennemeier zahlreiche Mitglieder begrüßen.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke spricht zu den Schützenbrüdern.

Nach der Begrüßung äußerte Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke seine Gedanken zum Synodalen Weg in der katholischen Kirche. Bei dem Synodalen Weg geht es um eine Reformdebatte bei dem sich mit Themen wie dem Zölibat, der Sexualmoral, der Macht und der Gewaltenteilung in der Kirche und der Dienst von Frauen in der Kirche auseinandergesetzt wird.
Der Ehrenpräses gab den Ratschlag, mehr auf die Worte von Jesus zu hören.

Anschließend wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der Schützenbruderschaft gedacht.

Von den Veranstaltungen und Ereignissen des vergangenen Schützenjahres berichtete Geschäftsführer Matthias Leutnant.
In einer detaillierten Foto- und Videopräsentation wurden den Teilnehmern der Versammlung die Aktivitäten des vergangenen Jahres in chronologischer Reihenfolge vorgeführt.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Geschäftsführer Matthias Leutnant berichtet von den Ereignissen und Veranstaltungen des Schützenjahres.

Das Schützenjahr begann mit dem Winterball der drei Lippegemeinden in Bentfeld.
Es folgten die Jahreshauptversammlung und der Einkehrtag im Frühjahr.
Ein besonderes Ereignis war der Ausflug nach Köln und die anschließende Teilnahme am Bundesköniginnentag in Köln-Stammheim. Hier begleiteten die Boker Schützen den Bundesschülerprinz Sven Klute aus Boke.
Im Sommer wurden die Fronleichnams- die Landolinus- und die Feldmarkprozession begleitet. Auch zahlreiche Ausmärsche zu Schützenvereinen in den Nachbargemeinden, sowie die Teilnahme am Bundesfest in Schloß-Neuhaus und am Bundesjungschützentag in Köln-Lövenich standen auf dem Programm.
Ein Höhepunkt des Schützenjahres war das Schützenfest mit dem Königspaar Heinz und Iris Kroos.
Bei dem Kreisschützenfest in Husen holte König Heinz Kroos bei dem Vogelschießen mit dem 136. Schuss den letzten Rest des Vogels von der Stange. Hiermit sorgte er für einen weiteren Höhepunkt des Jahres. Somit wird im kommenden Jahr 2020 das 63. Kreisschützenfest des Altkreises Büren unter der Regentschaft des neuen amtierenden Kreiskönigspaars Heinz und Iris Kroos in Boke stattfinden. Ein Video dokumentierte den Kreiskönigsschuss.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Interessierte Zuhörer der Jahreshauptversammlung.

Schießmeister Heinz Dieter Protte berichtete anschließend über die Schießwettbewerbe und Aktivitäten der Schießsportabteilung.
Die Schießsportler nahmen im vergangenen Jahr erfolgreich an verschiedenen Schießwettbewerben teil.
Bei der Bezirksmeisterschaft des BV Büren waren die Schießsportler erfolgreich in der Mannschaftswertung. Hier konnten die Schießsportler in den Disziplinen Jugend und Alters aufgelegt den 1. Platz belegen.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Schießmeister Heinz Dieter Protte berichtet für die Schießsportabteilung.

Neben der traditionellen Vereinsmeisterschaft wurde zum dritten  mal eine Dorfmeisterschaft für Jedermann auf dem Schießstand im Pfarrheim ausgetragen. An dem Schießwettbewerb mit dem Luftgewehr nahmen wieder zahlreiche Boker Gruppen teil.
Auch die Weiterbildung wird bei den Boker Schießsportlern groß geschrieben. So vermittelte ein Sachkundelehrgang und ein Schießleiterlehrgang entsprechende Kenntnisse.
Ein besonderer Programmpunkt des Jahres war das Bernhard Ottensmeier Pokalschießen. Seit 1980 unterstützt die Schießsportabteilung den Verein Kinderhospital Osnabrück e. V..
Auch im vergangenen Jahr nahmen viele Schießsportler der Nachbarvereine an dem Wettbewerb auf der Schießsportanlage im Pfarrheim teil.
Der Erlös des Pokalschießens inklusive eines Betrags von einer Hutsammlung und dem Erlös des Biergerichts beim Frühschoppen erbrachte eine Summe von 6643,05 Euro. Zu diesem Betrag kam jeweils eine Spende von 372,- Euro von Oberst Heinz Hennemeier vom “Tag der offenen Gärten” und von 1000,- Euro von Franz Heinrichsmeier zum 25 jährigen Thronjubiläum.
An die Kinderklinik in Osnabrück konnte somit am Ende des vergangenen Jahres ein Spendenbetrag von 8015,05 Euro überreicht werden.
Von 1980 bis 2018 kamen so bisher insgesamt 86.906,87 Euro an Spenden für das Kinderhospital zusammen.

Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Landolinus Boke

Kassierer Heinz Kroos berichtet über den Kassenstand.

Über den Kassenstand mit den Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres berichtete Kassierer Heinz Kroos.
In einer anschaulichen Präsentation erläuterte er den Mitgliedern die Kassenlage.
Die Einnahme- und Ausgabeposten des Bernhard Ottensmeier Pokalschießens erläuterte er näher.
Die auf dem Schützenfest präsentierte Sponsorentafel sorgte mit den Einnahmen für einen finanzieller Erfolg.
Für das bevorstehende Kreisschützenfest musste die Schützenbruderschaft bereits in Vorleistung gehen und so wurde die Kasse mit Ausgaben belastet.
Das Gesamtergebnis der Kasse wurde somit für das Jahr 2019 mit einem Verlust abgeschlossen.

Die Kassenprüfer Meinolf Neisemeier und Markus Kirchhelle bestätigten eine ordnungsgemäße und übersichtliche Kassenführung.
Dem Vorstand und dem Kassierer wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig die Entlastung erteilt.
Im kommenden Jahr werden die Schützenbrüder Oliver Klein und Klaus Troja die Kasse prüfen. Auf die neuen Kassenprüfer kommt dann Einiges an Arbeit zu, denn es sind auch die Rechnungsbelege vom diesjährigen Kreisschützenfest zu prüfen.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Oberst Heinz Hennemeier berichtet über die Vorbereitungen zum Kreisschützenfest.

Nach dem Kassenbericht informierte Oberst Heinz Hennemeier über den Stand der Vorbereitungen zum Kreisschützenfest in Boke.
Man konnte erfahren, dass die Arbeitsgruppen voll in den Vorbereitungen stecken.
Es wurden schon Verträge mit dem Festwirt und den Musikkapellen abgeschlossen. Auch die Beschallung und Beleuchtung ist geklärt. Party-Sänger Peter Wackel wird als Stargast bei der Disco-Party am Freitag auftreten.
Für das Kreisschützenfest konnten neun Hauptsponsoren und weitere Sponsoren gewonnen werden.
Präsentieren können sich die Sponsoren in der Festzeitschrift, auf Bildschirmen im Festzelt und auf der Internetseite des Kreisschützenfestes unter:
https://www.ksf-2020.de.
Der Aufbau des Festplatzes mit den Festzelten und weiterer Infrastruktur wurde in einer Grafik präsentiert, welche vom 3D-Planungsteam des Festwirts erstellt wurde. Es wurden Ansichten aus verschiedenen Blickwinkeln vorgeführt.
Auch das Merchandising steht in den Startlöchern. Bei der 2. Bürgerversammlung zum Kreisschützenfest werden die Tassen mit dem Logo des Kreisschützenfestes und die Polo-Shirts vorgestellt; für die Hausschilder werden Bestellungen entgegengenommen.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Heinrich Fraune (li.) vom Arbeitskreis ‘Heimatnachmittag’ stellt das Filmprojekt vor.
Oberst Heinz Hennemeier (re.) freut sich schon auf den Präsentationsfilm über Boke.

Für die bisherige Unterstützung bedankte sich Oberst Heinz Hennemeier bei den vielen Helfern und hofft auf weitere Interessenten für die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen.

Der Arbeitskreis ‘Heimatnachmittag’ möchte zum Kreisschützenfest einen Präsentationsfilm von Boke mit dem Titel “Boke unsere Heimat” erstellen.
Heinrich Fraune vom Arbeitskreis stellte das Projekt vor und rief die Boker Einwohner zur Unterstützung auf.
In dem Film soll das Leben in Boke dargestellt werden; jedoch soll es in diesem Film nicht unbedingt um die Vorbereitungen für das Kreisschützenfest gehen.
Das Foto und Videomaterial kann im Internet hochgeladen werden oder auch auf Speichermedien abgegeben werden.
Aus den eingehenden Medien wird kurz vor dem Kreisschützenfest ein professioneller Film zusammengestellt.
Der Film feiert dann beim Heimatnachmittag auf dem Kreisschützenfest Premiere.

Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke

Das letzte Blatt der Urkunde des Schützenprivilegs von 1764.

Eine besondere Entdeckung verkündete Ehrenoberstleutnant Günter Jürgensmeier.
In einem Archiv hat er die Originalurkunde des Schützenprivilegs entdeckt, welche 1764 von Fürstbischof Wilhelm Anton von der Asseburg unterzeichnet wurde. Bisher gab es nur eine Abschrift dieser Urkunde und der Aufbewahrungsort des Originals galt als unbekannt.
Der Fürstbischof war recht volkstümlich und liebte es sich mit dem einfachen Volk in der plattdeutschen Sprache zu unterhalten.
Hierzu las Günter Jürgensmeier einen Plakattext aus dieser Zeit vor in dem sich zwei Bauern in plattdeutscher Sprache über den Fürstbischof äußern.
Für die Schützenbruderschaft ist dieser Fund ein besonderer Schatz.
Bei der Versammlung wurde ein Foto von dem letzten Blatt der Urkunde mit der Unterschrift des Fürstbischofs und dem Siegelband präsentiert. Das Siegel der Urkunde ist leider nicht mehr auffindbar.

Die Jahreshauptversammlung wurde mit Informationen zu aktuellen Terminen der Schützenbruderschaft beendet.

Ein Imbiss während der Versammlung sorgte für eine willkommene Unterbrechung des Programms.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke gibt es auf der Website: https://schuetzen.boke.de


13.03.2020   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok