03.12.2022
Menü
Banner Lippedorf Boke

Frank Pottmeier regiert die Boker Schützen

Mit dem 122. Schuss fällt der Vogel - Ein Wunsch geht in Erfüllung

Nach einer zweijährigen Zwangspause, bedingt durch die Corona-Pandemie, konnte in diesem Jahr endlich wieder ein Vogelschießen stattfinden. Zahlreiche Teilnehmer und Besucher freuten sich darauf, die Boker Schützenfestsaison mit dem Vogelschießen beginnen zu können. Das Vogelschießen machte den Anfang mit einem Gottesdienst in der St. Landolinus Pfarrkirche, welcher von Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke zelebriert wurde.

Königspaar Frank und Anne Pottmeier

Das strahlende Königspaar Frank und Anne Pottmeier

Nach einem Ausmarsch zum noch amtierenden König Heinz Kroos begann das Vogelschießen der Schützenbruderschaft auf dem Platz hinter dem Boker Bürgerhaus.
Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke eröffnete mit dem ersten Ehrenschuss das Vogelschießen.
Nach den letzten Ehrenschüssen von Oberst Heinz Hennemeier und dem noch amtierenden König Heinz Kroos waren die Schüsse auf den Adler für die übrigen Teilnehmer freigegeben.

Die Schießleitung bei dem Vogelschießen hatte Dieter Pottmeier. Unterstützt wurde er von Heinz Dieter Protte und Matthias Ottensmeier von der Schießsportabteilung der Schützenbruderschaft.
Wie in den vergangenen Jahren wurde der Holzadler für das Vogelschießen in bewährter Art und Weise von Matthias Ottensmeier gefertigt.

Befestigung des Holzadlers im Kugelfang

Das strahlende Königspaar Frank und Anne Pottmeier

Bei dem trockenen und warmen Wetter konnten sich die Teilnehmer des Vogelschießens auch über den Ausschank von 100 Liter Freibier und alkoholfreien Getränken freuen.
Gesponsert wurde das Freibier vom noch amtierenden Schützenkönig Heinz Kroos und dem kürzlich ins Amt gewählten Hauptmann Johannes Schulte. Markus Heinrich, der Vorgänger des amtierenden Hauptmanns, spendierte die alkoholfreien Getränkte.
Ein Dank gilt den Spendern für die großzügige Getränkeversorgung, hierdurch ging das Schießen leichter vonstatten.

Zum Beginn des Vogelschießens war die Reihe der Bewerber lang, doch im weiteren Verlauf des Schießens wurde die Schlange jedoch immer kürzer.
Am Anfang widersetzte sich der Adler den hartnäckigen Angriffen der Schützen. Erst mit einem von Jens Flottmeier abgegebenen 23. Schuss konnte ein Erfolg erzielt werden. Zum bevorstehenden Kreisschützfest in Boke war der Adler mit einem KSF Pin (Anstecker) bestückt worden. Jens Flottmeier holte dieses spezielle Abzeichen herunter.
Die erste Insignie, das Zepter, konnte Frank Jürgensmeier mit dem 52. Schuss den Fängen des Adlers entreißen.
Nach dem der Anfang gemacht war begann die weitere Jagd auf die Insignien.
Mit dem 59. Schuss entriss Mathieu Kößmeier den Apfel aus den Klauen des Adlers.
Ein gut gezielter 63. Schuss, abgefeuert von Daniel Kößmeier, löste das Fass vom Hals des Adlers. Heinz Jürgen Rüenbrink sicherte sich mit einem zielsicheren 69. Schuss die Krone des Adlers.
Im weiteren Verlauf des Schießens verlor der stolze Adler erst seine linke Schwinge und nach weiteren Schüssen klappte dann die rechte Schwinge um. Es sah nun so aus, als ob er den Schützen zum Abschied zuwinken wollte.
Zahlreiche weitere Schüsse setzten dem Adler so zu, so dass nur noch ein Torso im Kugelfang übrig blieb.

Insignienprinzen

Die Insignien-Prinzen (v. li. n. re.): Frank Jürgensmeier (Zepter), Daniel Kößmeier (Fass), Mathieu Kößmeier (Apfel), Heinz Jürgen Rüenbrink (Krone)

Nachdem nur noch einige Torsoreste des Adlers im Kugelfang hingen, schossen nur noch zwei Aspiranten um die Königswürde.
Nach zahlreichen Schüssen war jedoch um 18:50 Uhr das Ende des hölzernen Adlers gekommen.
Mit einem gut gezielten 122. Schuss konnte Frank Pottmeier das Vogelschießen für sich entscheiden und holte den letzten Rest des Vogels von der Stange.

Königsschuss

Der glückliche Schützenkönig Frank Pottmeier (mi.) nach dem Königsschuss auf den Schultern der Schützenbrüder.

Die Boker Schützen beglückwünschten nach dem Königsschuss ihren neuen König und trugen ihn auf ihren Schultern durch die jubelnde Zuschauermenge.
Die beiden Boker Musikkapellen “Harmonie Boke” und Tambour Corps Boke ehrten den neuen König mit einem Ständchen.

Schon in der Vergangenheit hat sich Frank Pottmeier bei den vergangenen Vogelschießen verschiedene Insignien bis hin zum Kronprinz sichern können. Auch war er im Jahr 1991 Jungschützenkönig und im Jahr 2015 Jungsschützen-Kaiser.
Nach diesen vielen vorangegangenen “Übungen” hat sich nun für ihn der Wunsch, die Königswürde der Schützenbruderschaft zu erreichen, erfüllt.
In der Vergangenheit leistete er Vorstandsarbeit in der Schützenbruderschaft als Jungschützenmeister und im Bezirksverband als stellvertretender Bezirksjungschützenmeister.
Neben der Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft ist er Mitglied im Elferrat der Karnevalsgesellschaft “Bleib Treu” Boke, und im Tambour-Corps Boke schlägt er als Musiker die Pauke.
Weiterhin ist er Mitglied in der Boker “11. Kompanie”   (Stammtisch).
Für das bevorstehende Kreisschützenfest in Boke ist er in der Arbeitsgruppe “Festplatz” aktiv.
Beruflich ist Frank Pottmeier für eine Firma als Großkundenbetreuer für Baumaschinenteile tätig.

In der kommenden Regentschaftsperiode wird er zusammen mit seiner Frau Anne der Schützenbruderschaft als Königspaar vorstehen.
Anne Pottmeier ist wie ihr Mann Frank als Musikerin im Tambour-Corps aktiv und spielt dort die Querflöte. Beruflich ist sie als Erzieherin tätig.
Fiete (11 Jahre), der Sohn des Königspaars, freut schon sich auf die Schützenfestsaison.

An das Vogelschießen schloss sich die Proklamation der Prinzen und des Königs an.
Hierbei übergab der vorherige König Heinz Kroos die Schützenkette an den neuen König Frank Pottmeier und das Königinnendiadem wechselte von Iris Kroos an die neue Königin Anne Pottmeier.

Ehrentanz Königspaar

Ehrentanz des neuen amtierenden Königspaars Anne und Frank Pottmeier im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Den Abschlus des Vogelschießens bildete die Feier im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Königspaar und Hofstaat Boke 2022

Das amtierende Königspaar Frank und Anne Pottmeier mit dem Hofstaat.
(v. li. n. re.) Markus und Ria Wesseler, Heiko und Ulrike Jungmann, Ralf Weick-Kruse und Ulrike Kruse, Christian und Kathrin Sprenger, Adjutant Stefan Henkemeier, Königspaar Frank und Anne Pottmeier, Adjutant Martin Henkemeier, Susanne und Heinz-Jürgen Rüenbrink, Ricarda Hönsch-Grummel und Daniel Grummel, Dagmar und Carsten Remmert
   (Foto zum Vergrössern anklicken)

Königspaar und Hofstaat Boke 2022

Das amtierende Königspaar Frank und Anne Pottmeier mit den Hofdamen- und herren.
(v. li. n. re.) Dagmar und Carsten Remmert, Kathrin und Christian Sprenger, Susanne und Heinz-Jürgen Rüenbrink, Ria und Markus Wesseler, Königspaar Frank und Anne Pottmeier, Daniel Grummel und Ricarda Hönsch-Grummel, Ralf Weick-Kruse und Ulrike Kruse, Heiko und Ulrike Jungmann
Adjutanten: Martin Henkemeier, Stefan Henkemeier (fehlt auf dem Foto)
    (Foto zum Vergrössern anklicken)

Weitere Informationen und Fotogalerien auf der Website der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke unter: https://schuetzen.boke.de.


02.08.2022   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok